Pastoraler Raum Kirchhundem

St. Johannes Baptist

St. Johannes Baptist Welschen Ennest

Aktuelle Kalenderübersicht

„Wenn die Blätter fallen“

Mittendrin-Gottesdienst mit Rilke-Texten am Sonntag, 23. September in Rahrbach

Rahrbachtal.

Auch der schöne und lange Sommer des Jahres 2018 geht einmal zu Ende und es folgt der Herbst.

 

Diese Stimmung des beginnenden Herbstes will der nächste Mittendrin-Gottesdienst am kommenden Sonntag, 23.09. um 18 Uhr in Rahrbach aufgreifen. Mit Gedichten eines der populärsten deutschen Dichter, Rainer Maria Rilke, lädt das Mittendrin-Team zu einem meditativen Gottesdienst ein, in dem man zur Ruhe kommen und sich auf den Herbst einstimmen kann. Bei guter Witterung findet der Gottesdienst auf dem Rahrbacher Kreuzberg statt, ansonsten in der Pfarrkirche. Treffpunkt ist in jedem Fall zunächst an der Pfarrkirche.

 

In dem Gedicht „Herbst“, dem Leitmotiv des meditativen Gottesdienstes, heißt es: „Wir alle fallen. Diese Hand da fällt. Und sieh dir andre an: es ist in allen. Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.“

 

Die „Mittendrin“-Gottesdienste bieten durch ihre moderne und alternative Gestaltung Impulse, sich mit aktuellen Themen und Fragen des Glaubens zu beschäftigen und sich für eine Dreiviertelstunde eine „Auszeit“ zu gönnen.  Der letzte Gottesdienst im Jahr 2018 findet dann am Sonntag, 25.11., wieder um 18 Uhr statt. Das Thema in der Pfarrkirche Welschen Ennest lautet dann: „Alle dürfen kommen – Kirche und Sexualität.“

 

Aktuelle Informationen zu den Mittendrin-Gottesdiensten im Rahrbachtal finden sich auf der Homepage des Pastoralen Raumes Kirchhundem, www.prkh.de und bei Veronika Vielhaber, Familie.Vielhaber@web.de oder Ansgar Kaufmann, ansgar.kaufmann@t-online.de.

 

ORGELKONZERT WELSCHEN ENNEST

Sonntag, 16. September 2018, 19.00 Uhr

Professor Daniel Beckmann
Domorganist am Hohen Dom zu Mainz

 

spielt Werke von

 

Johann Sebastian Bach,

Robert Schumann

und Charles-Marie Widor

 

in der Kirche St. Johannes Baptist in

Welschen Ennest.

 

Kostenbeitrag: 5 € (Abendkasse)

Daniel Beckmann (v.) und Bischof Kohlgraf an der Mainzer Domorgel

Foto: © Copyright Markus Kohz

Professor Daniel Beckmann, Domorganist am Hohen Dom zu Mainz, gebürtig aus Altenhundem, spielt am Sonntag, 16.September 2018, im Rahmen des Orgelsommers 2018 ein großes Orgelkonzert auf der Mebold-Orgel der Pfarrkirche St. Johannes Bapt. Welschen Ennest.  Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Charles-Marie Widor.

 

Daniel Beckmann wurde für seine Leistungen als Organist, Pianist und Dirigent vielfach mit renommierten Preisen und Stipendien auf internationaler und nationaler Wettbewerbsebene ausgezeichnet. In Welschen Ennest wird der bescheiden gebliebene Virtuose bei seinem alljährlichen Konzert begeistert gewürdigt.

 

Konzertbeginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr; Kostenbeitrag 5 € (Abendkasse)

St. Johannes Baptist hat Namenstag

Welschen Ennest feiert Festhochamt

Welschen Ennest.

Mit einem feierlichen Festhochamt begeht die Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Welschen Ennest am kommenden Sonntag, dem 24.06.  um 11 Uhr ihr Patronatsfest.

 

Die gesamte Gemeinde und die örtlichen Vereine sind eingeladen, am Fest des Heiligen Johannes des Täufers den Namenstag der Gemeinde mitzufeiern. „Wir möchten das Patronatsfest wieder mehr ins Bewusstsein der Gemeinde rücken und in diesem Jahr, an dem es genau auf diesen Sonntag fällt, mit einer bunten Gemeinde aus allen Altersgruppen feiern,“ erklärt der Pfarrgemeinderat.

 

Ein besonderes Ereignis wird die Messfeier für die Kommunionkinder des Jahres 2019 aus den Gemeinden Brachthausen, Silberg, Varste, Benolpe, Hofolpe, Rahrbach, Kruberg und Welschen Ennest werden.  Sie erhalten von den Kommunionkindern dieses Jahres symbolisch ein Glaubenslicht überreicht, das sie durch die Vorbereitungszeit auf die Erste Heilige Kommunion begleiten soll.

 

Auch eine besondere Kerze wird zum Patronatsfest von Pastor Heribert Ferber geweiht. Es handelt sich um eine große Kerze, die das Porträt von Johannes dem Täufer trägt und die künftig bei festlichen Anlässen in der Kirche leuchten soll.

 

Für die musikalische Gestaltung der Messe unter dem Thema „Johannes – eine Lichtgestalt“ wird neben dem Organisten Stefan Clemens auch die Musikgruppe Flötentöne sorgen.