Notfallbereitschaft:

Tel.: 0151 - 56 66 07 38

PRKH.DE

Mariä Heimsuchung Kohlhagen - Aktuelles

 

 

Mariä Heimsuchung

Mariä Heimsuchung

Aktueller Pfarrbrief

August 2022 - Aktuelles in Kürze

„Köhler-Gottesdienst“ auf Kohlhagen zum Gedenktag des heiligen Köhlers Alexander Carbonarius

Herzliche Einladung zu einem erstmaligen Köhler-Gottesdienst in die Pfarr- u. Wallfahrtskirche Kohlhagen, am Donnerstag, 11. August um 18.00 Uhr. An diesem Tag feiern wir den Gedenktag des heiligen Köhlers Alexander Carbonarius. Da das Köhlerhandwerk auch hier in unserer Gegend sehr verbreitet war und zum Teil auch noch ist – es gibt wohl kaum jemanden, der keine Köhler in seiner Ahnengalerie findet – sollten sich hoffentlich alle Köhler und Köhlerfreunde angesprochen fühlen, diesen besonderen Gottesdienst mit uns zu feiern. Der Gottesdienst wird gefeiert für alle lebenden und verstorbenen Köhler und findet statt auf Initiative von Karl Josef Tielke, der Präsident des Europäischen Köhlerverbandes ist. Herr Tielke war viele Jahre leitender Mitarbeiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Generalvikariat in Paderborn.

Der Wallfahrtsort Kohlhagen wurde für diesen Gottesdienst bewusst ausgewählt, weil an dieser Stelle beziehungsweise in den nahe gelegenen Wäldern schon vor hunderten von Jahren Köhlerei betrieben worden ist. Das spiegelt sich auch in dem Ortsnamen „Kohlhagen“ wider, der erstmals 1507 nachweisbar ist. Die produzierte Holzkohle benötigte man für Hütten- und Hammerwerke sowie für die dörflichen Schmieden. Mit dem Bau der Ruhr-Sieg-Eisenbahn, die 1861 fertiggestellt worden war, gab es kostengünstige Transportmöglichkeiten für Steinkohle aus dem Ruhrgebiet ins Sauer- und Siegerland. Dies führte zu einem bedeutenden Rückgang der Köhlerei.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird es eine Erklärung zur Geschichte der Köhlerei auf dem Kohlhagen geben. Herr Martin Vormberg wird allen Interessierten spannende Geschichte vermitteln. Auch dazu herzliche Einladung!

 

Die Kräutersegnung findet in den Heiligen Messen am 13. und 14. August statt.

Friedensgebet am Gnadenaltar in der Wallfahrtskirche

Wir laden herzlich ein zum stillen Friedensgebet am Gnadenaltar in der Wallfahrtskirche.

 

Es ist Krieg – mitten in Europa. Unsere Bestürzung, die Sorgen und Beklemmungen angesichts des Krieges in der Ukraine wollen auch wir in aller Stille am Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter vom Kohlhagen im Gebet vor Gott tragen. Wir laden alle Mitchristen herzlich ein, sich daran zu beteiligen. Bringen wir am Gnadenaltar in der Wallfahrtskirche unser Entsetzen und unsere Trauer vor Gott. Beten wir für die von der Kriegsgewalt betroffenen Menschen und um mutige Schritte für den Frieden. Bitten wir Gott, dass er die Kriegstreiber zur Umkehr bringen möge.

Als Gebethilfe finden Sie auf dem Gnadenaltar ein Friedensgebet. Wir laden Sie herzlich ein, sich diesem Gebet anzuschließen und in aller Stille eine Kerze für den Frieden in der Ukraine und in der ganzen Welt zu entzünden.

 

Kontakt:

 

Pfarrer Heinrich Schmidt

Leiter des Pastoralen Raumes

Hundemstr. 53

57399 Kirchhundem

 

Tel.: 0 27 23 - 68 73 65 - 0

Fax: 0 27 23 - 68 73 65 - 9

 

e-Mail: pfarrbuero.kirchhundem(at)prkh.de

Datenschutz

Impressum