Pastoraler Raum Kirchhundem

St. Dionysius Rahrbach - Friedhof

 

 

Friedhofsgemeinschaft Rahrbach

 

Aufgrund des vom Bundestag am 14.08.2006 beschlossenen Gleichbehand-lungsgesetzes und den daraus resultierenden Auflagen durch die Diözese Paderborn konnte die Friedhofs-gemeinschaft in ihrer alten Form nicht weiter fortgeführt werden.

 

Dem Kirchenvorstand ist es nicht mehr gestattet, im Todesfall unterschiedliche Beträge für Bestattungen auf unserem Friedhof in Rechnung zu stellen. Somit sahen sich die Mitglieder des Kirchenvorstandes gezwungen, die Verwaltung der Friedhofskasse in andere Hände zu geben.

 

Um die gute Idee von 1974 weiter lebendig zu erhalten und den Anliegen der seit langem zahlenden treuen Mitglieder auch in Zukunft gerecht zu werden, entstand der neue Verein „Friedhofsgemeinschaft Rahrbach“, der sich am 08.09.2011 in der ersten Mitgliederversammlung eine Satzung gab und einen Vorstand wählte.

Wichtige Informationen zur neuen Friedhofsgemeinschaft:

 

Derzeit sind ca. 220 Familien und Einzelpersonen Mitglied in der Friedhofs-gemeinschaft.

 

Beginn der Mitgliedschaft ist die Gründung einer eigenen Familie bzw. bei Unverheirateten die Vollendung des 25. Lebensjahres. Die im Haushalt einer Familie lebenden Kinder sind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr beitragsfrei Mitglied.

 

Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 06.03.2014 zahlen Einzelpersonen 15 € und Familien 30 € Mitgliedsbeitrag pro Jahr. Die Zahlung erfolgt durch Bankeinzug. Personen, die zu einem späteren Zeitpunkt Mitglied werden möchten, können dies tun, indem sie die fehlenden Jahresbeiträge vom 25. Lebensjahr an mit einem prozentual gestaffelten Aufschlag nachzahlen (Beispiele: Ab 31 Jahre 10 % entspricht 66 €, ab 41 Jahre 20 % entspricht 192 €, ab 51 Jahre 30 % entspricht 338 €…).

Die Friedhofsgemeinschaft ist nunmehr eine reine Sparergemeinschaft. Sie zieht jährlich die Mitgliedsbeiträge ein und verwaltet sie auf einem eigenen Konto.

 

Mit Wirkung vom 04.07.2012 sind der neue Friedhofsgebührentarif und die Friedhofs-gebührensatzung gültig.

 

Gegenwärtig zahlt die Friedhofs-gemeinschaft im Todesfall eines Mitglieds an die Hinterbliebenen einen festen Betrag von derzeit 600,00 EUR. Dabei ist nicht relevant, auf welchem Friedhof oder wie die Bestattung stattfindet. Ab dem 01.01.2016 reduziert sich der Auszahlungsbetrag im Todesfall eines Mitglieds auf EUR 500,-.

 

Die Friedhofsgemeinschaft ist nicht zuständig in Fragen der Friedhofsgestaltung

und der Friedhofsordnung. Hier bleibt weiterhin der Kirchenvorstand Ansprechpartner und entscheidendes Gremium.

 

Um die Friedhofsgemeinschaft auf eine breite Basis zu stellen und den Auswirkungen der demographischen Entwicklung entgegenzuwirken, benötigt der Verein dringend neue Mitglieder.

 

Wir möchten vor allem auch junge Menschen ansprechen, die Gemeinschaft im eigenen Interesse zu unterstützen, damit die Kosten im Todesfall für die Hinterbliebenen auch weiterhin im erträglicheren Rahmen bleiben.

 

Mitglied der Friedhofsgemeinschaft Rahrbach kann jede in Rahrbach, Kruberg und Fahlenscheid mit erstem Wohnsitz gemeldete Einzelperson oder Familie werden, egal welcher Konfession. Bei Umzug kann die Mitgliedschaft weiter bestehen bleiben.

Bis 30.09.2012 besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, in Anlehnung an die alte Satzung Mitglied zu werden und lediglich die fehlenden Jahresbeiträge ab dem 30. Lebensjahr / Zuzug / Heirat nachzuzahlen.

Ab 01.10.2012 werden die fehlenden Jahresbeträge ab dem 25. Lebensjahr einschließlich des in der Versammlung beschlossenen Aufschlags fällig.

 

Also: Möglichst schnell Mitglied werden!

Einzelheiten stehen in der Satzung!

Noch Fragen? Dann bitte melden!

 

Mitglieder des Vorstandes:

 

Vorsitzender / Ansprechpartner:

Josef Tillmann

Am Vogelsang 9

Tel.: 0 27 64 - 70 30

 

Stellv.Vorsitzender:

Günter Gottwald

 

Kassiererin:

Michaela Klein

 

Schriftführerin:

Helga von Kolzenberg

Dokumente zum Download:

Friedhofssatzung-2011-02-01

Friedhofsgebührensatzung 2012-07-04

Gebührentarif 2012-07-04

Vereinssatzung Friedhofsgemeinschaft Rahrbach

St. Dionysius