Pastoraler Raum Kirchhundem

St. Peter u. Paul Kirchhundem - Frauengemeinschaft

Die kfd Kirchhundem  kann auf eine 90-jährige Geschichte zurückblicken. Am 24.10.1919 wurde der "Mütterverein" durch Pfarrer Minze in Kirchhundem gegründet.  Der Anschluss an den überörtlichen Mütterverein mit Sitz in Regensburg erfolgte am 18.11.1919. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Gemeinschaft zum mitgliederstärksten kirchlichen Verein der Pfarrgemeinde.

 

„Mitarbeit in Kirche, Staat und Gesellschaft“, so  lautet der Leitgedanke der Satzung der Frauengemeinschaft. Das bedeutet für ihre Mitglieder Interesse, Aufgeschlossenheit, vielleicht auch Mitarbeit sowohl im kirchlichen wie auch im öffentlich gesellschaftlichen Bereich.

Frauen, die miteinander auf dem Weg sind, die sich bewegen lassen und leidenschaftlich glauben und leben, haben sich hier organisiert.

Frauen in der kfd engagieren sich für eine Mitsprache in Politik, Gesellschaft und Kirche. Eine bessere Absicherung von Frauen im Alter, eine gerechtere Teilhabe von Frauen in der Kirche, gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen für Frauen in der Einen Welt und die Förderung des Miteinanders der Generationen sind Themenschwerpunkte der kfd auf überörtlicher Ebene.

 

 

 

 

Frauen wollen christliche Werte leben und weitergeben, und die Lebensbedingungen für Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft verbessern.

 

Grundlage für die Arbeit der kfd sind jedoch die Frauen, die sich auf Gemeindeebene füreinander einsetzen, das Miteinander in den Gemeinden mitgestalten und durch ihr  Mittun für eine lebendige Gemeinschaft in Kirchhundem sorgen. Die kfd Kirchhundem hat z.Zt. 296 Mitglieder.

Ca.20 Mitarbeiterinnen engagieren sich im Besuchsdienst und in der Betreuung der Mitglieder.

So gibt es auch heute in Kirchhundem eine lebendige Gemeinschaft von Frauen, die sich den Zielen und Leitgedanken der kfd verpflichtet fühlen.

 

Stellvertretend für viele  Aktivitäten seien hier genannt: Wallfahrten, religiöse Veranstaltungen, wie z B. regelmäßige Gemeinschaftsmessen, Adventsfeier, der gemeinsame Kreuzweg der Frauen aus dem Pastoralverbund, von Albaum  nach Kirchhundem und die Mitgestaltung des Weltgebetstages der Frauen.

 

kfd St. Peter und Paul Kirchhundem

St. Peter u. Paul

Ansprechpartnerin kfd:

 

Frau Christa Bankstahl

Kreuzbergstr. 31

Tel.: 0 27 23  - 36 22

christa.bankstahl(at)t-online.de

 

 

Ansprechpartnerin Senioren:

 

Frau Gertrud Klement

Siegener Str. 8

Tel.: 0 27 23  - 22 59

klement.g(at)gmx.de

Frauen auf dem Weg von Albaum nach Kirchhundem

In jedem Jahr lädt die kfd unter Mitwirkung der Theatergruppe zum Frauen und Seniorenkarneval ein. Auch bei verschiedenen Veranstaltungen wie z B. beim Pfarrfest, dem Frühstück der Kommunionkinder und ihrer Eltern am Tag nach dem Weißen Sonntag, dem Seniorenfrühstück in den Räumen der Caritas Tagespflege und bei den regelmäßig stattfindenden Blutspendeterminen helfen die Mitarbeiterinnen bei der Bewirtung.

Einmal im Monat sind alle Senioren zu einem gemütlichen Nachmittag  bei netten Gesprächen, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen im Pfarrzentrum eingeladen.

 

Verschiedene Kurse, Ausflugsfahrten der Frauen, der Senioren, der Mitarbeiterinnen und der Großeltern mit ihren Enkelkindern werden jedes Jahr organisiert.

 

 

Die Großeltern mit ihren Enkelkindern in Hallenberg bei „Mein Freund Wickie“

Um die vielfältigen Aufgaben und Anforderungen zur Leitung dieser Gemeinschaft kümmert sich das Vorstandsteam, unterstützt von den Mitarbeiterinnen.

Das Vorstandsteam

Präses:

Pastor Heribert Ferber

 

Teamsprecherin:

Christa Bankstahl

Tel.: 02723-3622

 

Kassiererin:

Anna-Maria Gleisberg

Tel.: 02723-687052

 

 

 

 

Schriftführerin:

Christiane Schmies

Tel. 02723-4202

 

Beisitzerinnen:

Cordula Assmann

Gabriele Eickhoff

 

 

 

Die Frauen der kfd Kirchhundem blicken voller Optimismus in die Zukunft. Unsere große Hoffnung ist, dass sich durch diese Informationen und unsere Aktivitäten auch jüngere Frauen unserer Pfarrgemeinde angesprochen fühlen und unsere Angebote wahrnehmen.